Home Events OKiTALK.news – Ralf Sartori – Integrale Mediation nach Uwe Breuer – Teil 3 – 30.12.2022 – 20 Uhr live –

OKiTALK.news – Ralf Sartori – Integrale Mediation nach Uwe Breuer – Teil 3 – 30.12.2022 – 20 Uhr live –

Ralf Sartori, Neuschöpfungsberater, ausgebildet durch Uwe Breuer, in Anwendung der Integralen Mediation

Freitag, den 30. Dezember 2022, um 20 Uhr, gibt es auf Okitalk im Livestream ein weiteres im Gespräch mit Klaus – nun in Teil 3 dieser Folge – zu all den breit gefächerten Aspekten der Integralen Mediation nach Uwe Breuer, bei dem ich mich zum Neuschöpfungsberater habe ausbilden lassen, zu Nullpunkt, neuer Erde und Neuschöpfung.

Diesmal möchte ich inhaltlich den Fokus unter Anderem auf die Themen der ’spirituellen Prüfungen‘, der Bedeutung sog. Honigfallen dabei, sowie den bewußten Aufbau von Schutz richten, bevor wir über unseren Göttlichen Lichtkanal in ‚Höhere Ebenen‘ Reisen, um unseren Kanal rein zu halten, uns dabei nicht wieder neue Fremdenergien und Implantate ‚einzufangen‘, insbesondere beim Channeln, was aus meiner Sicht nur allzu oft nicht ernst genug genommen wird. Denn noch befinden wir uns in der Dualität, und die nicht so lichtvolle Seite kämpft derzeit nach wie vor ihren letzten Kampf, auch wenn dieser längst zu Gunsten der Neuschöpfung, der Neuen Erde, entschieden ist. Doch in ihrem Amok-Lauf versuchen sie noch möglichst viel Schaden anzurichten.

Des weiteren wird es in diesem Zusammenhang um das kosmische ‚Schöpfungsgesetz der Entwicklung‘ gehen, aufgrund dessen die lichte Seite, unser höchstes Göttliches Selbst, Einmischungen und Übergriffe der dunklen Seite immer wieder so weit erlaubt, wie sie unseren Bewußtseinsprozessen aus höherer bis höchster Warte betrachtet, dienlich sind, und unseren Erfahrungs- und Weisheitsschatz zu mehren vermögen.

Und es sei auch noch einmal darauf hinweisen, wie wichtig es ist, den Fokus der Themen-Auseinandersetzung bei uns selbst zu belassen, auch wenn Andere uns noch so aufregen, und auf die Nerven gehen. Denn gerade dann können wir davon ausgehen, daß es ja unsere eigenen inneren, oft schon alten Themen sind, die durch Andere nur angetriggert und durch ihr Verhalten uns gegenüber in Resonanz versetzt werden.
Nur dadurch werden uns ja diese davor oft noch schlummernden Themen bewußt gemacht. Und deren Transformation und Auflösungen geht meist darüber, daß wir es nochmal zulassen, sie in ihrer emotionalen Fracht und Ladung kurz zu durchfühlen und anzunehmen, jedoch ohne Schuldzuweisung und -Projektion auf Andere, also ohne diese dafür zu werten. Wir können ihnen im Grunde sogar dankbar sein, zumindest ihren Höheren Selbsten, daß sie dieseThemen in uns zum Schwingen gebracht haben.

Und mit jedem inneren Thema aus unserer endlos langen Inkarnationsreise durch die alte Matrix, das wir lösen, schwingen wir höher, und desto leichter wird es uns fallen während des energetischen Shifts und des Übergangs in die Neuschöpfung deren hoch schwingenden Frequenzen in unserem Energiesystem zu tragen.

Auch die sog. Prüfungen durch die LiebesLicht Geistigen Welt dienen einzig dem Zweck, uns genau dafür auf unsere noch bestehende Muster, Schmerz- und Schwachpunkte, Ängste, blinde Flecken, in uns aufmerksam zu machen, damit wir sie, in der erkennenden Annahme lösen, und dadurch eben leichter mit in’s Neue gehen können. So stellen diese Prüfungen eine Unterstützung dar, ein Geschenk für unseren eigenen Wiederaufstiegsprozeß. Doch leisten dürfen wir diese Bewußtseinsarbeit durchaus selbst, eigenverantwortlich und selbst-ermächtigt, auf Basis unseres freien Willens. Denn niemand Äußeres wird je kommen, um uns zu erlösen, kein Messias, auch sonst niemand. Den Aufstieg unseres Bewußtseins dürfen wir, mit Hilfe all unserer höherdimensionalen Selbste und der LiebesLicht Geistigen Welt, gemäß unserer freien Willensentscheidungen schon selbst vollziehen. Denn wir sind die, auf die wir immer gewartet haben. Und jetzt sind wir wirklich in Position und am Start, weil es uns mittlerweile bewußt geworden ist.

Da wir von unserem Ursprung her, und das nach wie vor, auch wenn wir uns momentan vielleicht noch nicht so sehr daran wiedererinnern, höchste Schöpferwesen sind, die sich im Zuge der sukzessiven Lösung ihrer innerer Themen in der Wieder-Entdichtung ihres Bewußtseins, und sogar schon im Transformationsprozeß zu Neuschöpfungswesen befinden, soll es in dieser Sendung auch um das Manifestieren gehen, allerdings immer im Einklang mit unserem inneren Göttlichen Selbst, so auch mit der Quelle allen Seins, somit unserer höchsten Bestimmung und daher mit unserem Seelenplan, und nicht aus dem Ego heraus, der Willkür unseres 3D-Bewußtseins, also eben nicht aus der Magie.

Dieser für unsere Entwicklung und Transformation so essenziellen Unterscheidung wird aus meiner Sicht in den meisten sog. Spirituellen Coachings viel zu wenig Aufmerksamkeit zu Teil, sofern sie darin überhaupt Erwähnung findet.

Das Verfahren der Integralen Mediation, welches all diese Prozesse auf’s Äußerste unterstützt, welches ich bei Uwe Breuer erlernen durfte, wurde durch die LiebesLicht-Geistige Welt für diese sehr herausfordernden Zeiten des Übergangs in die Neuschöpfung gegeben, welche von der Erde ausgeht, und wiederum auch eine ‚Neue Erde‘ entstehen läßt.
Auf dieser wird es dann zwar weiterhin das Prinzip der Polarität geben, doch aufgrund einer stark steigenden, und auch danach noch weiter zunehmenden Schwingungsfrequenz-Anhebung keine Dualität mehr, weil sich nach dem entscheidenden Übergangs-Momentum keine unlichten Wesenheiten und Schwingungen dort mehr halten können werden. Außerdem wird die nichtlichtvolle Seite dann auch nicht mehr benötigt, nachdem sie uns über Äonen (unwillentlich) gedient hat, nämlich als Bleigewichte, die uns immer weiter in die Verdichtung hinein, dem Nullpunkt entgegen, gezogen hatten.

Derzeit befinden wir uns noch in der Übergangsphase zu dieser Neuschöpfung, in wehlcher wir uns durch den immer deutlicher werdenden Ruf unseres Höchsten Selbstes aufgefordert finden, innere Themen, Blockaden und Einlagerungen, Boykottprogramme, wie auch daran anhaftende parasitären Entitäten zu lösen, die sich während der immens lange währenden Inkarnationsketten durch die Ära der Dualität hindurch bei uns allen gebildet und manifestiert haben. Noch bleibt uns etwas Zeit, zum Bereinigen dieser Themen. Und je mehr wir davon lösen können, desto höher wird unsere Schwingung wieder, und umso leichter wird uns, wie gesagt, dadurch auch die energetische Angleichung, der Übergang in’s Neue gelingen. Ich wiederhol das hier ganz bewußt.

Wir brauchen jetzt deswegen aber nicht in Streß oder blinden Aktionismus zu verfallen, denn wer es im Lebensplan hat für diese Inkarnation, in’s Neue mitzugehen, kann dies meist auch fühlen, und dann den Wunsch dazu nochmal gegenüber seinem Göttlichen Selbst bekräftigen, dafür dann auch entsprechend Unterstützung von der LL.-Geistige Welt erhalten.

Gleichwohl erweist es sich, in jeder Hinsicht, als sehr hilfreich, sich über die Integrale Mediation, von der LL.-Geistigen Welt, insbesondere den eigenen höheren Bewußtseinsapekten, bei der Bereinigung alter Themen, der sog. Schattenarbeit, Wieder-Ganzwerdung, Heilung und Reintegration innerer Anteile, kräftigst helfen zu lassen.

Und dadurch läßt sich auch eine auf uns prozeßhaft abgestimmte zunehmende Resonanz-Ankopplung zu unserer höchst schwingenden Zukunfts-Potenzialinie herstellen, in welcher wir bereits unsere höchste Herzensbestimmung und Aufgabe (durch die uns mitgegebenen Wesenstalente) leben. Und diese Potenziale und Fähigkeiten, die wir dort leben, können uns auch schon jetzt, für die Gegenwart, eingeschwungen und zur Verfügung gestellt werden, soweit es uns verhältnismäßig zu unseren inneren Prozessen und zur Zeitqualität dienlich ist.

Im Zuge dessen unterstützt uns die LiebesLicht Geistige Welt, so wir unser Ja dazu geben, angeleitet durch unser Allerhöchstes Selbst, den Lichtkanal zwischen unserem Höchsten Bewußtseinsaspekt, jenen an der Schnittstelle zur Göttlichen Quelle, und dem Lichtherz von Mutter Erde andererseits, durch sämtliche Dimensionen hindurch, dauerhaft herzustellen und zu stabilisieren, uns dabei Schritt für Schritt auch an die immer höher schwingenden Energien anzugleichen, die einerseits von Gaia, Mutter Erde ausgehen, andererseits schon aus den Geistigen Dimensionen, wie auch dem Kosmos, wieder zu uns zurückgestrahlt werden, bis dieser einen Schwellen-Moment erreicht ist, von dem an sich hier alles ändert, weil dann eine hoch energetische Welle reinster Göttlicher Liebesenergie den Bühnenvorhang sehr plötzlich vor der alten Inszenierung fallen lassen wird.

Wenn Ihr die Integrale Mediation näher kennenenlernen,
sie vielleicht auch für Eure inneren Prozesse nutzbar machen möchtet,
könnt Ihr das einerseits durch individuell stattfindende Sessions, über Telephon (bzw. Telegram, Whattsapp, Zoom), regional dann gänzlich ungebunden, und das sowohl für einzelne Menschen, Paare, Familien als auch Gruppen.
Ebenso möglich, lokal, in meinem Münchner Praxis- und Tanzraum, oder über Hausbesuche, dann gleichfalls für Einzelne, Paare oder sich selbst organisierende Gruppen und Freundeskreise …

Falls Ihr mit diesem Angebot in Resonanz geht, kontaktiert mich hierfür gerne zu einem kostenlosen Beratungs-Gespräch, unter 0172/ 827 55 75 oder Mail: nymphenspiegel@aol.com.

Und hier geht es zu meinem Telegram-Kanal mit allen aktuellen Ankündigungen und Veranstaltungen sowie zu Vernetzungsmöglichkeiten unter Gleichgesinnten: https://t.me/+gasX5MF78zBjZDIy

Ausführliche Infos findet Ihr dazu auch unter: https://tango-a-la-carte.de/integrale-mediation, sowie den Unterlinks dieser Seite

Und hier geht’s noch zu meinem Youtube-Kanal: www.youtube.com/channel/UC2RBznpNGUmJwa3namJozxQ

Freu mich Euch kennenzulernen.
Von Herzen,
Ralf Sartori

 

Wenn du mitreden möchtest schreibe eine E:Mail an office@okitalk.news
Wir bitten bei Anmeldung mindesten 48 Stunden vorher um die E:Mail. Soundcheck ist wichtig.

Möchtest auch Du den live Stream verfolgen? Klicke folgenden Link:

https://okitalk.news/live-sendung/

Telegram

VK

Das Team OKiTALK freut sich auf Eure Unterstützung unserer Medienarbeit. Danke dafür.

Bankverbindung Sparkasse Neulengbach

IBAN:  AT15 2021 9000 2109 6078

VK

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

30 Dez 2022

Uhrzeit

20:00 - 21:15

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: 30 Dez 2022
  • Zeit: 14:00 - 15:15
QR Code

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.